Kleine Ballerina im blauen Tutu

Übungen mit Dehnbändern für Tänzer

Ballett - Ein schönes Hobby - Nicht nur für MädchenDehnbänder sind ein idealer Weg um diverse Körperteile ausreichend zu stärken und zu dehnen und sich von Verletzungen zu erholen. Diese können in täglichen Übungen für die folgenden Körperteile verwendet werden:

  • Arme
  • Rücken und Nacken
  • Beine
  • Füße und Zehen
  • Rumpf

Sie sind außerdem großartig, um die allgemeine Körperhaltung zu verbessern – den mittleren und unteren Rücken und die Seiten zu stärken.

Außerdem können Füße und Knöchel hiermit gestärkt werden. Füße und Beine werden optimal für Übungen an der Ballettstange gedehnt. Bitte beachten Sie, dass Ihre Ballettschuhe ideal an die Füße angepasst sind, um Verletzungen zu verhindern.

Kleine Ballerina im blauen TutuDenken Sie an die folgenden Tipps:

  • Stellen Sie sicher dass das Band nicht verdreht ist – so macht es die diversen Übungen um einiges leichter.
  • Entfernen Sie eventuell vorhandene Ringe.
  • Cremen Sie sich vor Übungen nicht mit Öl oder Körperlotion ein – so kann es eventuell dazu kommen, dass Sie mit dem Band abrutschen.
  • Schützen Sie das Band vor direktem Sonnenlicht und extremen Temperaturen – dieses kann das Band mit der Zeit porös machen.
  • Für alle Männer: tragen Sie längere Socken. So vermeiden Sie dass das Band unangenehm an Ihren Beinhaaren rubbelt.

Move Dancewear - Dehnübung 1

Ein Gastbeitrag von:
Move Dancewear – http://www.movedancewear.com/de/

Move Dancewear- Übung 2Move Dancewear  - Übung 3



Comments are closed.