A Giraffe in Berlin von vauvau

Ein Paradies für Kinderzimmer-Architekten …

LEGOland Discovery Centre von wiredforlegoKlein, bunt und überall. Das sind wohl die Attribute, die Eltern mit diesem „Baumaterial“ verbinden. Für Kinder hingegen sind sie schlicht und ergreifend das „Fundament der Fantasie“. Was Kinderhände aus ein wenig Plastik konstruieren können, gibt dem Begriff „Kunststoff“ beinahe eine neue, augenzwinkernd zweideutige Dimension. Vier Buchstaben, die Augen entweder zum Glänzen oder Rollen bringen: L-E-G-O

Seit mehr als 50 Jahren erobern die bunten Bausteine aus dem dänischen Billund nun schon die Kinderzimmer dieser Welt und es besteht kein Zweifel, dass dieser Streifzug noch lange anhalten wird. Zu einfach ist das Prinzip und zu vielfältig die Möglichkeiten. LEGO ist inzwischen längst nicht mehr nur Spielzeug, sondern beinahe eine Lebenseinstellung – nicht nur für die Kleinsten.

Mehr als eine andere Welt

A Giraffe in Berlin von vauvauAm Potsdamer Platz zieht die riesige Giraffe des Legoland Discovery Centre Berlin nicht nur Blicke auf sich, sondern ist zugleich erster Besuchermagnet der wohl größten LEGO-Box des Landes. Über vier Millionen LEGO-Steine unter einem Dach und mehr als eine andere Welt in die man abtauchen kann und die es zu entdecken gilt.

Aufgeteilt in verschiedene Themenbereiche kann die ganze Familie hier nicht nur sehen und staunen, sondern auch selbst Hand anlegen. Ein Ritt auf einem freundlichen Drachen durch das dunkle Labyrinth aus Kurven und Abzweigungen in der Drachenbahn? Ein unvergleichliches Filmerlebnis im 4D-Kino, bei dem Wind und Wetter am eigenen Körper spüren kann und gewissermassen hineingezogen wird in die Geschichte auf der Leinwand? Das magische Karussell für Merlins Zauberschüler und eine Welt voll Zauber und Fantasie? Ein eigenes Modellbau-Zertifikat in einer praktischen Lehr- und Baustunde? Der Fantasie sind LEGO-typisch keine Grenzen gesetzt.

Legoland Discovery Center von EichentalEin spielerischer Stadtrundgang

Interessant ist auch ein Rundgang durch die LEGO-Fabrik vor Ort. Hier kann man nicht nur hautnah miterleben wie die legendären DUPLO-Steine entstehen, sondern per Knopfdruck auch seinen eigenen Stein zum Mitnehmen herstellen. Neueste Attraktion ist der sogenannte Ninjago-Bereich. Ein Trainingscamp auf 500 Quadratmetern in dem die Kleinen genaue Einblicke in die asiatische Kampfkunst erhalten und sich zu einem echten Ninja ausbilden lassen können.

Spätestens im Miniland kommen dann auch Erwachsene auf ihre Kosten. Mehr als zwei Millionen Steine laden hier zu einem spielerischen Stadtrundgang durch Berlin ein. Dabei sind nicht nur die Sehenswürdigkeiten der Stadt akribisch nachgebaut und liebevoll mit Details versehen worden, sondern auch Meilensteine der Geschichte, wie der Fall der Mauer umgesetzt. „Berlin von oben“ mal anders…

Entdeckungstour für die ganze Familie

Alles in allem genügend (Kunst)Stoff für einen spannenden Familienausflug. Eintrittskarten für das Legoland Discovery Centre in Berlin gibt es mit ansprechendem Rabatt im Internet. So wird die Entdeckungstour sogar noch etwas günstiger. Kinder werden kaum mehr Argumente benötigen für einen Besuch der LEGO-Welt. Doch auch Eltern dürfen gespannt sein, was anschliessend auf dem imaginären Reißbrett ihrer „Kinderzimmer-Architekten“ entsteht…

Quelle für Bildmaterial via creative commons (in Reihenfolge der Fotos im Artikel):

LEGOland Discovery Centre von wiredforlego

A Giraffe in Berlin von vauvau

Legoland Discovery Center von Eichental



Comments are closed.