Muttertag: Drei Generationen auf einer Bank

Muttertag: Bei uns ein Generationentag

Tja, nun ist bald auch für uns ein Jahr rum! Denn über Muttertag hab ich schon mal gebloggt und das heißt ja irgendwie das erste Jahr ist vorbei. Aber so ist das nicht ganz. Der Blog hat erst etwas später seine tatsächlichen Türen geöffnet und ich hab damals meinen Testartikel zum Thema nicht wegwerfen wollen und ihn dringelassen, obwohl der Muttertag da schon rum war.

Nichtsdestotrotz ist das ein Signal für mich, über unseren ersten Geburtstag nachzudenken …

Zurück zum Thema: Muttertag.

Selbstverständlich sollte man diesen soweit möglich mit der Mutter verbringen. Das empfinde ich als weitaus wertvoller als jedes Geschenk. Wir sind eine sehr aktive Familie und damit auch sehr glücklich, aber Zeit wird dadurch auch etwas Kostbares, ein Geschenk. Wir genießen also gemeinsame Zeit ganz besonders. Bei uns ist der Muttertag auch dadurch etwas ganz Besonderes, dass bei uns vier Generationen zusammen sind. Denn bei uns feiert auch die Ur-Oma noch mit. Ein ebenfalls großes Geschenk. Hier auf dem Land werden wir wohl ein kleines Grillfest daraus machen und am Nachmittag gibts Kuchen.

luxusweiberl_business_namensarmband_liebesbekenntnis

Wunderschönes Geschenk - ein Namensarmband von Luxusweiberl

Kinder sind wir ja am Muttertag alle, aber wenn es um Geschenke von Kindern, die noch Kinder sind, an ihre Mütter geht, dann betrifft es aus meiner Sicht einen selbst gepflückten Strauß mit Wiesenblumen, einen gedeckten Kaffee-Tisch, ein selbst gemaltes Bild, eine Bastelei. Ich möchte nicht, dass mein Mann etwas kauft, dass mir dann die Kinder überreichen. Dies ist ein Tag, an dem die Dinge von Herzen kommen sollten. Wenn mein Mann mich zum Brunch ausführt, dann ist das etwas anderes. Aber mehr muss auch nicht sein. Mir geht es dabei ja wirklich in erster Linie um das entspannte Beisammensein. Und ab Mittag erwarte ich sowieso, dass mein Mann seine Mama besucht. Er ist meist das einzige von drei Kindern, dass an dem Tag vorbeikommen kann, da stelle ich es mir gruselig vor, wenn gar keiner käme. Und ich bin ja auch bei meiner Mama und ihrer Mama und überhaupt.

Kosmetiktasche in allen Farben von LaLeLino - liebevolle Handarbeit

Wunderschön gefüllt mit Gänseblümchen oder Wiesen-Schaumkraut

Eine Kleinigkeit

Wer etwas mitbringen möchte, um nicht mit leeren Händen zu kommen, der kann dies natürlich tun. Sollte dabei aber darauf achten, dass es etwas ist, was die Mutter wirklich schätzt. Der gute Wille zählt zwar, aber ein Geschenk das am Ende nicht gefällt ist auch dumm. Also horcht in euch rein: Was – hat sie noch beim Telefonat neulich gesagt – sucht sie schon ewig? Wie hieß das Buch, das sie gern lesen wollte? Brauchte sie nicht eine bestimmte Staude für den Garten. Hatte sie nicht gesagt mit frischen Kräutern würde es besser schmecken? Es gibt immer Anhaltspunkte, man muss nur lernen sie wahrzunehmen und nicht zu vergessen. Bei manchen Empfehlungen werdet ihr trotz allem sagen: Wow, so viel geb ich zum Muttertag nicht aus. Das ist vollkommen OK. Ich wahrscheinlich auch nicht. Aber es sind in jedem Falle Geschenke, über die ich mich freuen würde und die ihren Preis wert sind. Handgemachtes ist zum Beispiel immer etwas teurer als Massenware.

DaWanda hat gerade einen Wettbewerb laufen. “I heart Mama” ist das Thema. Selbstgemachtes find ich gut, daher auch zwei Produkte aus dem Wettbewerb auf meiner Liste. Wer beim Frühstücks-Set von HenrietteHandgemacht herzt, der kann sogar selbst etwas gewinnen. Details dazu findet ihr im Artikeltext.

Hier nun meine Top 10 Empfehlungen zum Muttertag

  1. Eine “Mama ist die Beste”-Klappkarte für den Frühstückstisch gibts bei Tigapigs
  2. Niedliche Stoff-Utensilos zum Befüllen gibts bei DaWanda in allen Größen
  3. Ein Namensarmband von Luxusweiberl ist ein Geschenk für den besonderen Muttertag
  4. Ganz besondere Muttertagspralinen gibts auch bei DaWanda
  5. Das “I heart Mama”-Hörkissen ist handmade und ne SUPER-Idee
  6. Das Frühstücks-Set für den wundervoll gedeckten Tisch von HenrietteHandgemacht
  7. Wunderbar: Ein Kosmetiktäschen von LaLeLino gefüllt mit Wiesenblumen auf dem Tisch
  8. Taschen, Beutel, Shopper, bei DaWanda findet ihr eine Riesen-Auswahl
  9. Zu schön: Armreif mit Wechselringen von Loula-Design
  10. Last aber auf gar keinen Fall Least: Eine Spende an die Arche im Namen der Mama

Empfehlen/Bookmark

Tags

 

6 Comments

  1. Vielen lieben Dank, dass wir in deinen Top 10 gelandet sind. Wir haben direkt mal zurück verlinkt.. http://henriette-handgemacht.blogspot.de/2012/04/top-10-der-muttertagsgeschenke.html Liebe Grüße aus Bielefeld

  2. Nicky sagt:

    Ohh, die Armbänder sind ja zuckersüß. Ein richtiger Traum, wer das als Geschenk bekommt, darf sich wohl richtig glücklisch schätzen :) ;)

  3. Joe sagt:

    Echt, die sollen süß sein, mit diesen kitschigen Blech- oder Silberrosen dazwischen ? Ich glaube meine Frau würde die potthässlich finden.

    • Peggy sagt:

      Na ja Joe, über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Jeder so wie er mag. Das Armband ist auch nur ein Beispiel aus einer riesigen Auswahl. Und da bin ich mir sicher: deine Frau hätte sicher nichts gegen ein speziell für sie zusammengestelltes einzuwenden :)

  4. Tanja sagt:

    Das sind ja wirklich total niedliche Sachen. Ich selber finde ja auch Wellness zum Muttertag immer super. Sei es nun, als gemeinsamer Relaxtag “Mutti & Tochter” oder grundsätzlich einen Gutschein für ein Arrangement in einer tollen Wellnessoase oder auch vielleicht tolle Wellness-Pflegeprodukte. Etwas mit Wellnessfaktor kommt bei meiner Mutti immer super an. Hab ihr z.B. auch schon mal ein Wellness-Mutti-Tochter-Tag zu Hause geschenkt – mit gemeinsamen Pflegeprogramm, Picknick mit Erdbeeren und Sekt auf dem Wohnzimmerboden, gemeinsam Schnulzen-Herzschmerz-DVD schauen mit Maske im Gesicht, zusammen quatschen über Mutti-Tochter-Themen etc. War ein super Tag… :-)

Leave a Comment