Mottoparty Plus – Unsere Nacht-Eulen-Party war ein Hit!

Blick in die Mitgebsel-Tüte
Blick in die Mitgebsel-Tüte

Ach ja, da war sie nun, die erste Null. Unsere Große hat sich eine Übernachtungsparty gewünscht und Eulen sollten das Motto sein. Ich hab erst ein wenig gehadert, denn beim Geburtstag sind ja doch viele Kinder da und dann bekommt man die ja nie ruhig… Also, was macht man nicht alles? Aber das Ganze hat auch Vorteile. Wir haben auf 18 Uhr eingeladen und so hatte ich den ganzen Tag Zeit, alles nach meinem Kopf vorzubereiten.

Eulen – unser Partymotto

Tja, wie immer war ich zu spät meiner Süßen ein Eulenshirt machen zu lassen. Ihr wisst ja bereits: Meine Lieblingsadresse dafür sind die Wurzelzwerge, deren Gründerin ich bereits für euch interviewt habe. Das Outfit war also nicht so eulig, was der Großen aber gar keine Probleme machte.

Ich habe im Rahmen der Vorbereitung den Shop von Baker Ross entdeckt. Jetzt sagen sicher viele von euch: „Kenne ich längst!“. Ich selbst aber hab da bis zum Sommer nie etwas von gehört. Dort bekommt man wirklich ALLES, was man für Geburtstage immer sucht und nie findet! Bastelsets in genau den richtigen Packungsgrößen (6er, 8er, 12er usw.) und auch richtig tolle Mitgebsel! Da war ich richtig froh. Und Eulen waren im Programm von Baker Ross richtig gut vertreten.

Wie immer gibt es mehr Bilder von der Party als Worte, sodass ihr auf den Bildern sehr gut sehen könnt, was wir alles hatten. Wenn ihr Fragen habt, dann hinterlasst einen Kommentar und ich melde mich.

Süße Eulen dekorieren das Buffet
Süße Eulen dekorieren das Buffet

Über das Edelight-Widget unter dem Artikel könnt ihr direkt zu den Artikeln springen, die wir für unsere Eulenparty ausgewählt haben. Es gab noch weitaus mehr, aber aus diesen Dingen habe ich Aktivitäten gestrickt und die Mitgebsel-Tüten gefüllt. Der Renner waren die Eulen-Kratzbild-Magneten, die Eulen-Taschenspiegel zum Selberbasteln und die Eulen-Tattoos.

Deko muss sein

Wir haben unseren Partykeller für die Mäuse geschmückt, denn Programmwünsche wie Disco, Kino auf Leinwand, Wii-Tanzen können wir dort am besten anbieten. Wir haben also gaaanz viele Eulen in zwei verschiedenen Größen gebastelt. Mein Tipp: Alle Teile aus allen Sorten Tonkarton einmal ausschneiden und dann die Farben und Muster so mischen, dass jede Eule anders aussieht. Am Ende passen dann aber doch alle zusammen …

Hier unsere Eulen-Deko für die Wand
Hier unsere Eulen-Deko für die Wand

Mit den Eulen haben wir unsere Deko von der Piratenparty überklebt, Heizungsrohre usw. hinter Chiffon versteckt. Sehr niedlich: Bei Baker Ross gab es kleine selbstklebende Schaumstoffeulen. Diese landeten auf dem Buffet, an den Wänden usw. und haben die Deko wunderbar vervollständigt!

Aktionen für Nachteulen

Mit 10 Kindern bastelt man abends ab sechs nicht mehr ruhig vor sich hin. Daher habe ich die meisten Bastelmaterialien als Mitgebsel in die Tüten gesteckt, was auch sehr gut angekommen ist. Die Kratzeulen und die Tattoos haben wir am Abend direkt gemacht, das geht schnell, unkompliziert und jeder kann mit viel oder wenig Aufwand tolle Ergebnisse erzielen!

Die Mädels haben quasi stundenlang getanzt, ob mit oder ohne Wii, das war eine sehr bewegte Party. Eine große Hunderunde im Dunkeln musste natürlich auch sein. Stockbrot gab es und Marshmallows. Einen Kinofilm haben die Mädels auch noch geguckt. Es war also viel los und ging wirklich erst spät zu Bett. Meine Freundin Melanie war mir eine riesige Hilfe, sodass ich am Ende der Nacht schon den Frühstückstisch für den nächsten Morgen parat hatte. Und was die Mädels am nächsten Morgen gemacht haben, könnt ihr euch denken: Sie sind aufgestanden und haben weiter getanzt!

Stockbrot - Ein Klassiker!
Stockbrot – Ein Klassiker!

Eulen-Buffet

Ich hab lange mit mir gerungen, ob ich überhaupt über das Buffet spreche, denn meine Eulen-Cake-Pops haben mich einen halben Tag, eine halbe Nacht und alle meine Nerven gekostet. Dann habe ich aufgegeben.

Meine Eulen-Cake-Pops
Meine Eulen-Cake-Pops

Meine große Tochter allerdings war total vernarrt in das Ergebnis, dass mir bis heute nicht wirklich gefällt. Daher zeige ich sie euch trotzdem und komme damit auch zu einem wichtigen Schluss: Wir machen das alles ja mehr für uns als für die Kinder. Für meine Tochter hätten die Kuchenlollis aussehen können wie sonstwas, sie hätte es trotzdem toll gefunden! Ich allein bin es also, die sich wünscht sie könnte so backen und modellieren wie diese ganzen amerikanischen Backgöttinnen von Facebook und Pinterest. Ihr seht auf dem Bild, wo meine Möglichkeiten enden. Und am Ende denk ich mir, dass ich echt albern war … Denn die Party war rundum gelungen!

 

 

 



One Comment

  1. Ich kannte Baker Ross auch noch nicht.. da werde ich erstmal stöbern 🙂 Leider (gottseidank) dauert es noch 10 Monate bis zum nächsten Geburtstag

    LG Nicola

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*